Unterstützendes Mitglied werden?

Sponsoren

Kaufhaus, Gasthaus, Trafik Ringbauer - Buchschachen
Kaufhaus, Gasthaus, Trafik Ringbauer - Buchschachen

Einsatzkarte LSZ

Unwetterwarnung

ZAMG-Wetterwarnungen

Besucherzähler:

(Seit 22.08.2017)

Zuletzt aktualisiert:

19.10.2017 / 08:40 Uhr

Fast 3.000 geleistete Stunden 2015

Ein Ereignis- und Arbeitsreiches Jahr 2015 ging zu Ende. Neben 21 Einsätzen die unsere Feuerwehr geleistet hat, waren vor allem die Aus- und Weiter-bildung, der Feuerwehrhausbau und der Besuch von Leistungsbewerben die großen Herausforderungen. Über das Jahr wurden dafür fast 3.000 freiwillige Stunden für die Sicherheit der Bürger/Innen von Buchschachen von unserer Feuerwehr aufgewandt. Auch die Wahl eines neuen Stellvertreters hat uns natürlich beschäftigt.

Bei den geleisteten Einsätzen handelte es sich großteils um sogenannte Technische Einsätze (Fahrzeugbergung, Freimachen von Verkehrswegen, usw.) aber auch zwei kleinere Brandeinsätze (Brandverdacht der sich nicht bestätigt hat) und der Einsatz unseres Feuerwehrtauchers am Neusidlersee gehören dazu. Dabei wurden von unserer FF über 310 Einsatzstunden aufgewandt.

Mit Abstand der größte Teil der Jahresarbeit wird naturgemäß der Aus- und Weiterbildung gewidmet. Neben zwei Winterschulungen, etlichen praktischen Zugs- und Gruppenübungen wurden auch zwei Maschinistenschulungen durchgeführt. Diese sind für alle Einsatzfahrer verpflichtend eingeführt worden. Die Teilnahme an Abschnittsübungen gehörte ebenso wie die Vorbereitung für diverse Leistungsabzeichen (es konnten heuer zehn mal das FLA in Silber, sieben mal das FLA in Bronze errungen werden) zum Programm der FF Buchschachen. Auch die drei errungen Abzeichen der Feuerwehrjugend (Wissenstest Stufe 5) sei hier erwähnt. Der Besuch der Landesfeuerwehrschule (13 Kurse wurden auf Landes- oder Bezirksebene besucht) und die beiden Abschlussübungen mit unseren Nachbarwehren (FF Markt Allhau und FF Riedlingsdorf) rundeten die Jahresarbeit ab. Hierbei wurden über das ganze Jahr rund 640 Stunden aufgebracht.

Damit im Ernstfall auch alle Fahrzeuge und Geräte funktionieren gibt es den Technischen Dienst. Er wartet, pflegt und überprüft in regelmäßigen Abständen alle für den Einsatz- und Übungsdienst notwendigen Geräte (Einsatzfahrzeuge, Funkgeräte, Pumpen, Aggregate, Seilwinde, Atemschutzgeräte, etc.). Aber das ist bei weitem nicht die ganze Arbeit. Angebotseinholung für fällige Reparaturen, Serviceleistungen und bei Neuankaufen von Geräten, Prüfprotokolle schreiben, Probefahrten mit den Fahrzeugen, Sauberkeit im Feuerwehrhaus u.v.m gehört ebenso zu Ihren Pflichten. Hierfür wurden im abgelaufenen Jahr 154 Stunden aufgewendet.

Ein besonderst wichtige Säule in jeder Feuerwehr, so auch in Buchschachen ist der Verwaltungsdienst. Sie leisten die meiste Arbeit im Hintergrund, ohne das viele Kameraden dies überhaupt mitbekommen. Doch ohne ihre zuverlässige und genaue Arbeit würde vieles in Argen liegen. Zu diesem Fachgebiet gehört vor allem die Kassagebarung, der Schriftverkehr, die Protokollführung bei Sitzungen, die Sitzugsvorbereitungen, Kusanmeldungen an der Landesfeuerwehrschule, Personalverwaltung, das Führen diverser Aufzeichnungen sowie die immer notwendig werdende Öffentlichkeitsarbeit.

Fast 390 geleistet freiwillige Stunden am Zubau unseres Feuerwehrhaus lässt den ungebremsten Ehrgeiz unserer Kameraden erahnen. Es wurden heuer unter anderem der Zubau fertig gestellt, im Altbestand neue Fenster und Türen eingemauert, der Garagenboden erneuert, die Asphalt- und Fliesenlegerarbeiten erledigt und die alten Garagentore ausgetauscht. Auch die Malerarbeiten sind so gut wie abgeschlossen. Für das Jahr 2016 bleibt somit als Hauptaufgabe nur mehr die Fassade zu erneuern. Allen Helfern sei an dieser Stelle ein Dank gesagt.

Aber auch die Feuerwehrjugend war in diesem Jahr aktiv. Neben dem Erwerb von drei Wissenstestabzeichen der Stufe 5 wurde bereits fleißig für den Truppmannabschluss geübt (gemeinsam mit ABI Lehner). Der Mitgestaltete Kid`s Day war ebenso ein Erfolg wie der Besuch des Kindergartens in der Feuerwehr. Wir freuen uns auf ein diesjähriges Wiedersehen!

Wie auch in Buchschachen ist in vielen Burgenländischen Gemeinden die Feuerwehr nicht nur ein unverzichtbarer Sicherheitsfaktor, sonder auch ein ebenso unverzichtbarer Teil des Dorflebens. Dies zeigt die alljährliche große Teilnahme der Bevölkerung an unseren Veranstaltungen. So war auch heuer unser Ball, die 1. Mai Grillparty und das Sommerfest gut besucht. Auch die Teilnahme der Feuerwehr am 1. November bei der traditionellen Kriegerdenkmalfeier sei hier erwähnt.

Natürlich gehört die Kameradschaftspflege und das Feiern ebenfalls zur Feuerwehr. Heuer durften wir im abgelaufenen Jahr gleich drei Kameraden zu Ihren Runden Geburtstag gratulieren: HFM Wolfgang Szymanski feierte seinen 80er, V Horst Karner und HBM Gerhard Koch ihren 60er. An dieser Stelle möchten wir nochmals gratulieren und uns für die dargebrachte Gastfreundschaft recht herzlich bedanken.

Zum Jahresende wurde es noch einmal so richtig spannend. Nachdem BI Reinhold Teubel nach 10 Jahren seine Funktion zu Verfügung gestellt hatte, musste ein Nachfolger gefunden werden. Am 23. Oktober wurde die interne Wahl durchgeführt. HBM Norbert Benedek wurde dabei mit fast 100% der Abgegebenen Stimmen von den Kameraden gewählt. Dieses Ergebnis wurde dem bei der Wahl anwesenden Bürgermeister Hermann Pferschy vorgelegt, und er entsprach der Bitte der Feuerwehr und ernannte HBM Norbert Benedek mit Wirkung vom 1. Jänner 2016 zum neuen Kommandantstellvertreter.

Hier eine kleine Auswahl unserer Tätigkeiten in Bildausschnitten. Genaueres könne Sie gerne auf unserer Homepage www.ff-buchschachen.at nachlesen (Archiv/2015).