Unterstützendes Mitglied werden?

Sponsoren

Kaufhaus, Gasthaus, Trafik Ringbauer - Buchschachen
Kaufhaus, Gasthaus, Trafik Ringbauer - Buchschachen

Einsatzkarte LSZ

Unwetterwarnung

ZAMG-Wetterwarnungen

Besucherzähler:

(Seit 22.08.2017)

Zuletzt aktualisiert:

21.10.2017 / 09:40 Uhr

Mehr als 3.900 geleistete Stunden - Jahresbericht 2016

Das abgelaufene Jahr 2016 bescherte uns mit 51 gefahrenen Einsätzen und mehr als 3.900 aufgewendete Stunden ein sehr intensives und arbeitsreiches Jahr. Neben den großen Unwettern Ende Mai die unsere Feuerwehr einsatztechnisch mehr als nur forderte war vor allem die Fertigstellung und Einweihung unseres Feuerwehrhaus Zubau das große Highlite in diesem Jahr. 

Im Frühjahr diese Jahres hatten wir es auf Grund der vielen schweren Unwetter mit Technischen - und zum Teil auch Gefährlichen Stoffe - Einsätzen zu tun. Keller mussten ausgepump werden, ein Öltank schwamm auf und musste vom Gefährlichen Stoffe Zug Süd leer gepumpt werden, Verklausungen wurden beseitigt u.v.m. Aber nicht nur Technische Einsätze waren zu absolvieren, wir hatten im Berichtzeitraum auch einige Brandeinsätze abzuwickeln. Hier sei vor allem ein Zimmerbrand in einem Holzhaus erwähnt, wo durch unser schnelles Eingreifen höherer Schaden vermieden wurde. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Nachbarfeuerwehren und allen anderen Einsatzorganisationen für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit bedanken (Einsatzstatistik 2016 - hier anklicken).

Unser Leiter des Verwaltungsdienst V Horst Karner hat mit seinen Team (HLM Kurzt - Kassier, und seit heuer OFM Silke Schützenhofer-Handler - Verwaltungs- wart Allgemein) über 200 Stunden geleistet um einen reibungslosen Ablauf des Dienstbetriebes unserer Feuerwehr sicher zu stellen. Dies sind viele Stunde die oft niemand bemerkt weil sie im Hintergrund passieren. Kassagebaren, Protokollführung, Kursanmeldungen, Briefe und Einladungen versenden, Datenpflege im Verwaltungsprogramm usw. macht einen Großteil der anfallenden Arbeit aus. Auch die immer wichtiger werdende Öffentlichkeitsarbeit fällt in dieses Fachgebiet.   

Ein großer Erfolg war heuer wieder einmal unser Kid`s Day. Unter der Führung von LM Patrick Kral und seinem Jugendbetreuern (OFM Daniela Schaden und FM Philip Obermann) konnten alle interessierte Kinder und Eltern unsere Feuerwehr besuchen und einen ganzen Tag lang die Feuerwehr kennen lernen. Es durfte ein Feuerwehrauto gebastelt werden, alle Geräte angeschaut und ausprobiert werden. Ein gemeinsames "Würstelessen" zu Mittag stand ebenso am Programm wie die bereits obligatorische "Schaumparty" zum Abschluss. Ein weiterer Höhepunkt für unsere jüngsten Kameraden war der Besuch beim "Tag der offenen Tür" im Landesfeuerwehrkommando Burgenland. 

Damit im Ernstfall auch alle Fahrzeuge und Geräte einwandfrei funktionieren gibt es den Technischen Dienst. Unser Gerätemeister LM Wolfgang Handler und seine Fachwarte (HLM Johann Gangel Gerätewart für Atemschutz, HFM Niklaas Schützenhofer - Gerätewart Allgemein, FM Stefan Ruiter - Gerätewart für Funk), pflegen und überprüfen in regelmäßigen Abständen alle für den Einsatz- und Übungsdienst notwendigen Geräte (Einsatzfahrzeuge, Funkgeräte, Pumpen, Aggregate, Seilwinde, Atemschutzgeräte, etc.). Aber das ist bei weitem nicht die ganze Arbeit. Angebotseinholung für fällige Reparaturen, Serviceleistungen und bei Neuankaufen von Geräten, Prüfprotokolle schreiben, Probefahrten mit den Fahrzeugen, Sauberkeit im Feuerwehrhaus u.v.m gehört ebenso zu Ihren Pflichten. Hierfür wurden im abgelaufenen Jahr 176 Stunden aufgewendet

Die Aus- und Weiterbildung ist das "Um und Auf" einer jeden Feuerwehr. Dies zeigt auch die mehr als 1.100 Stunden die letztes Jahr dafür aufgewendet wurden. Neben unseren regelmäßigen Übungsbetrieb (Theoretische Winterschulungen, Funk-, Atemschutz- und Maschinistenschulungen, Schulungs- und Einsatzübungen) sind hier vor allem unsere beiden Abschlussübungen mit unseren Nachbarn hervorzuheben. Es findet jedes Jahr eine Übung mit der FF Riedlingsdorf (wurde im Jahr 2016 von der FF Riedlingsdorf veranstaltet) und der FF Markt Allhau statt. Seit zwei Jahren beteiligen sich an dieser Übung auch die Feuerwehren aus Hartberg und Unterlungitz. Heuer war auch die FF Kitzladen mit von der Partie. Ebenso wurden über vierzig Kurse an der Landesfeuerwehrschule sowie Aus- und Weiterbildungen im Bezirk und Abschnitt absolviert. Um diese große Menge an Zeit für Vorbereitung, Planung und Durchführung aufzubringen ist unser Ausbildungsdienst unter dem Kommando von Kdtstv. BI Norbert Benedek gefordert. Gemeinsam mit seinen Zugs- und Gruppen-kommandanten (OBM Markus Ringbauer, HLM Hannes Marth - Zugskommandant, HLM Herbert Teubel, HLM Alfred Schaden, LM Patrick Kral, HLM Jürgen Grassel - Gruppenkommandant) ist er für die Umsetzung verantwortlich. 

Wie in vielen burgenländischen Gemeinden ist auch in Buchschachen die Feuerwehr nicht nur ein unverzichtbarer Sicher-heitsfaktor, sonder auch ein ebenso unverzichtbarer Teil des Dorflebens. Dies zeigt die alljährliche große Teilnahme der Bevölkerung an unseren Veranstaltungen. So war auch heuer unser Ball, die 1. Mai Grillparty und das Sommerfest gut besucht. Unser großer Höhepunkt war aber die Segnung unseres Zubaus am 17. September. Unter großer Teilnahme der Bevölkerung und unserer Kameraden des Abschnitts IV sowie einer Abordnung der FF Guntramsdorf konnte der Festakt durchgeführt werden. Wir wollen uns nochmals bei den beiden geistlichen Würdenträgern Pfarrer Mag. Heribert Hribernig und Pfarrer Mag. Matthias Platzer, den Jagdhornbläsern aus Buchschachen und Markt Allhau sowie den Luftgrobm Chor für die Teilnahme am Festakt bedanken. Ein herzliches Dankeschön gilt auch der Bevölkerung von Buchschachen für die großartige und vor allem mehr als großzügige Unterstützung bei unserer Haussammlung. 

Natürlich gehört die Kameradschaftspflege und das Feiern ebenfalls zur Feuerwehr. Heuer durften wir im abgelaufenen Jahr zu einer Hochzeit und zu einem runden Geburtstag gratulieren. Am 25. Juni hat LM Patrick Kral seine Stefanie geheiratet und am 2. November feierte HLM Werner Ruiter seinen 70er. An dieser Stelle möchten wir nochmals gratulieren und uns für die dargebrachte Gastfreundschaft recht herzlich bedanken.