Datenschutz-erklärung (DSGVO)!

Für Information bitte den roten Knopf drücken!

Unterstützendes Mitglied werden?

Für Information bitte den roten Knopf drücken!

Spenden können abgesetzt werden!

Für Information bitte den roten Knopf drücken!

Sponsoren

Kaufhaus, Gasthaus, Trafik Ringbauer - Buchschachen
Kaufhaus, Gasthaus, Trafik Ringbauer - Buchschachen

Unwetterwarnung

ZAMG-Wetterwarnungen

Zuletzt aktualisiert:

05.08.2019 / 14:05 Uhr

von OBI Podlisca Roland

13 Jahre Ortsfeuerwehrkommandant PODLISCA ROLAND

OBI Roland Podlisca
OBI Roland Podlisca

Mit Jahreswechsel 01.01.2019 übergab OBI Podlisca Roland das Ortsfeuerwehrkommando an seinen Nachfolger OBI Norbert Benedek. OBI Podlisca war somit volle 13 Jahre an der Spitze der Ortsfeuerwehr Buchschachen tätig und hat in dieser Zeit die Geschicke und die Entwicklung entscheidend geprägt und mitbestimmt. Nebenbei gehört er zu den am längsten dienenden Kommandanten in der Geschichte der FF Buchschachen (an 4. Stelle hinter BINDER J., RITTER J., GANGEL J.).

 

 

Den Höhepunkt seiner Ära stellt der Feuerwehrhauszubau und die Sanierung in den Jahren 2013 – 2016 dar. Dieses Projekt war für die FF Buchschachen ein wesentlicher Meilenstein und zahlreiche Helfer aus dem Mannschaftsstand und der Dorfbevölkerung leisteten dazu ihren Beitrag. Somit wurde die „Operationsbasis“ der FF Buchschachen wesentlich vergrößert und verbessert, was die Tätigkeit der Ortsfeuerwehr auf viele Jahre sichern wird.

 

OBI Podlisca Roland übernahm das Amt mit 01.01.2006 von seinem Vorgänger, OBI Kurtz Ferry. Bereits davor war er mehrere Jahre als Kommandant-Stellvertreter tätig und in dieser Funktion für die Ausbildung der gesamten Mannschaft zuständig. Dies sollte in weiterer Folge ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Kommandantschaft bleiben: die zielgerichtete Aus- und Weiterbildung der Truppe auf allen Ebenen und die Vertiefung der Kenntnisse durch laufende Übungen vor Ort, im Abschnitt oder im Bezirk sowie durch Teilnahme an Wettkämpfen. Mehr als 200 Kurs- bzw. Lehrgangsbesuche durch die Mannschaft in dieser Zeit sprechen eine deutliche Sprache. Ein Teil der Ausbildung betraf auch die Feuerwehrjugend: die jeweiligen Jugendbetreuer wurden von OBI Podlisca stets in allen möglichen Belangen unterstützt.

 

Ein weiterer Schwerpunkt war die Vervollständigung der persönlichen Schutzausrüstung jedes Feuerwehrmitglieds (Einsatzbekleidung neu, Schutzhosen, Helmlampen, Totmannwarner, etc). und die sukzessive Erweiterung der generellen technischen Ausstattung (Fahrzeuge, Geräte, Werkzeuge). Dazu gehören ua. die Anschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges (2007), eines Hydraulischen Rettungssatzes (2010), einer 4,5 Tonnen-Seilwinde (2014), eines Hochleistungslüfters (2015), der Ankauf von digitalen Funkgeräten (2016) und einer Wärmebildkamera (2017). All jene Investitionen haben dazu geführt, dass nicht nur der Sicherheitsstandard verbessert wurde, sondern auch der Aktionsradius (Einsatzmöglichkeiten) wesentlich erweitert wurde.

 

Folgende Ereignisse und Entwicklungen fallen ebenso in die Zeit seiner Kommandantschaft und wurden teilweise von ihm gefördert oder initiiert: die Implementierung einer SMS-Alarmierung, eine eigene Homepage als Präsentationsmedium, die erstmalige Aufnahme von Frauen in den Aktivstand, die Vertiefung der Zusammenarbeit mit der FF Riedlingsdorf und der FF Markt Allhau, die erstmalige Abhaltung des „Florianiwandertages“ des Bezirkes in Buchschachen, die Begründung einer „Partnerschaft“ zwischen der FF Guntramsdorf und der FF Buchschachen, die Abhaltung von zwei Jubiläen: das 110-Jahre-Jubiläum in 2007 und das 120-Jahre Jubiläum – verbunden mit der Ausgabe einer Festschrift im Jahr 2017.

 

Die Einsatztätigkeit konnte in all den Jahren ohne Probleme und selbstverständlich auch unter Mithilfe der benachbarten Wehren bewältigt werden. Es waren auch stets genügend und gut ausgebildete KameradInnen vor Ort, mit denen die einzelnen Ausrückungen bewältigt werden konnten. Sämtliche Einsätze der letzten Jahre sind auf der Homepage der FF Buchschachen nachzulesen; es zeigt sich, dass die Technischen Einsätze (Unfälle, Bergungen, Hochwasser, Abpumparbeiten, Beseitigung von Hindernissen, Kanalreinigung etc) stark zugenommen haben (z.B. 2016 mit 41 Technischen Einsätzen).

Entscheidend für die Aufrechterhaltung des Systems sind jedoch nicht nur die Einsatzstunden und die vorgelagerten Ausbildungs- und Übungsstunden, sondern auch die zahlreichen Stunden, die für Wartungsarbeiten an Geräten und Fahrzeugen, für Verwaltungstätigkeit, Sitzungen usw. aufgewendet werden müssen. Unter Kommandant Podlisca wurden sämtliche Leistungen und Tätigkeiten der gesamten Mannschaft dokumentiert und erfasst. Bereits 2010 wurde dabei ein Arbeitspensum von 3.400 Stunden aufgelistet. In den letzten Jahren ist dieses auf bis zu 4.000 Stunden angewachsen.

 

Wie jeder Kommandant vor ihm, konnte OBI Podlisca auf die Mithilfe seiner Kommandomitglieder und Kameraden zählen. Auch die Unterstützung von Seiten der Gemeinde und der Ortsbevölkerung war über alle Jahre gegeben und wurde von ihm auch besonders hervorgehoben.

OBI Podlisca tritt zwar aus der ersten Reihe zurück, wird aber der FF Buchschachen weiterhin als einfaches Feuerwehrmitglied (ua. als Betreuer der Homepage) zur Verfügung stehen und gewiss dem neuen Kommando mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

 

Geschrieben von:

Mag. Harald Ritter